Interview mit René Calame

Seit 1998 sind die Gemeindebetriebe Muri eine selbständige, öffentlich-rechtliche Anstalt der Einwohnergemeinde Muri bei Bern. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, in den Bereichen Gas, Wasser, Abwasser und TeleCom Leistungen zu möglichst günstigen Konditionen zu erbringen. Davon sollen alle Einwohner und Firmen in der Gemeinde profitieren.

Im Rahmen der Realisierung einer 92 kWp-Photovoltaik-Anlage wurde die REVELIO GmbH als Bauherrenberaterin engagiert. Im August 2020 wurde nun mit der Unterstützung der REVELIO GmbH eine weitere 550 kWp-Anlage in Betrieb genommen. Spannend ist dabei, dass das Areal mit einem Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) erstellt werden.

In einem Interview wollten wir von Herrn Calame, Leiter Wärme und Energie, erfahren, wie sich die Zusammenarbeit mit der REVELIO GmbH im Alltag gestaltet.

 

REVELIO GmbH: Herzlichen Dank Herr Calame, dass Sie sich kurz Zeit nehmen, unsere Fragen zu beantworten. Wissen Sie noch, wie die Zusammenarbeit mit der REVELIO GmbH entstanden ist?

 

Herr Calame: Jörg Rothenbühler und ich haben uns vor ein paar Jahren bei einem Energieversorgungsunternehmen kennengelernt, wo ich mit der REVELIO zu tun hatte. Er war für uns für den Betrieb und Unterhalt zuständig und ich für das Assetmanagement der PV-Anlagen.  Ich habe immer sein immenses Fachwissen und Präzision geschätzt, auf die ich mich immer verlassen konnte. Die Wege haben sich dann im Jahr 2018 getrennt und ein Jahr später wieder gekreuzt, als ich für meine aktuelle Tätigkeit als Leiter Wärme + Energie bei der gbm für Muri bei Bern einen verlässlichen Partner für unseren Ausbau der PV-Anlagen auf dem Gemeindegebiet suchte.

REVELIO GmbH: Was hat Sie besonders überzeugt?

 

Herr Calame: Sowohl sein immenses Fachwissen und Engagement im Bereich Photovoltaik haben mich immer fasziniert als auch seine unkomplizierte und gradlinige Art, die Projekte anzugehen und umzusetzen.

 

REVELIO GmbH: Welche Erfahrungen durften Sie seit der Realisierung der ersten Photovoltaikanlage machen? Wurden Ihre Erwartungen erfüllt?

 

Herr Calame: Ich wusste ja, was REVELIO alles drauf hat, aber sie haben mich dennoch jedes Mal wieder überzeugt, mit ihrer Kompetenz und Engagement zu überzeugen, so dass der Entscheid, sie ins Projektteam zu holen, richtig war.

 

REVELIO GmbH: Nun erstellen Sie zurzeit eine weitere Photovoltaikanlage, und auch hier werden Sie durch die REVELIO GmbH. Was können Sie uns zur Anlage sagen?

 

Herr Calame: Die aktuelle Anlage auf dem Schulhausgebäude der Internationalen School of Bern (ISB), welche eine Grösse von 550 kWp hat, wurde gerade vor kurzem in Betrieb genommen. Wir hatten für den Bau der PV-Anlage nur begrenzte Zeit zur Verfügung, da dieser nach den Schulferien abgeschlossen sein musste. Es hat wunderbar alles funktioniert und dies nicht zuletzt dank des Einsatzes der Installationsequipe und der REVELIO GmbH.

 

REVELIO GmbH: Bei diesem Areal wird ja auch das Modell eines Zusammenschlusses zum Eigenverbrauch, kurz ZEV, angewendet. Können Sie unseren Lesern kurz erklären, wie es dazu gekommen ist?

 

Herr Calame: Die Idee kam damals, als auf dem Areal Siloah zwei neue Gebäude geplant wurden, die ebenfalls an dem bestehenden Fernwärmeverbund angeschlossen werden sollten. Die neuen und bestehenden Dachflächen eignen sich hervorragend für die Produktion von Solarstrom. Gesagt, getan, entwickelte sich aus der Idee ein umsetzbares Konzept, welches mit grossem Engagement innert 1.5 Jahre umgesetzt wurde. Zurzeit sind zwei PV-Anlagen installiert mit einer Gesamtleistung von 640kWp und per Ende Jahr werden Häuser beliefert, die insgesamt 2GWh Strom beziehen. Mit der Wärmepumpe (NH3) vom Energieverbund werden >90% Eigenverbrauch prognostiziert.

 

REVELIO GmbH: Wir haben noch eine letzte Frage: Was wünschen Sie sich auch in Zukunft von der REVELIO GmbH? 

 

Herr Calame: Einen fachkundigen und zuverlässigen Partner, der uns weiterhin unterstützt auf unserem Weg, die Ökobilanz der Gemeinde Muri bei Bern zu verbessern. Last but not least, dass wir weiterhin eine angenehme und partnerschaftliche Zusammenarbeit pflegen können.  

 

REVELIO GmbH: Besten Dank für das Interview, Herr Calame. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.