Die Herausforderungen einer Inbetriebnahme erfolgreich meistern

Eine erfolgreiche Inbetriebnahme einer Photovoltaikanlage mit Überwachungseinheit, Eigenverbrauchssteuerung, Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) usw. bedingt das Zusammenspiel vieler Elemente, und entsprechend kann sie für viele Betreiber eine echte Herausforderung darstellen.

Mit der Wahl des Anbieters haben Sie bereits einiges festgelegt, und trotzdem wissen wir aus der Erfahrung, dass viele Aspekte regelmässig nicht optimal abgeklärt werden. So kann z.B. die Statik eines Gebäudes sehr schnell zu einem limitierenden Faktor werden, oder die Integration komplexer Steuerungen (z.B. im Zusammenhang mit einer Wärmepumpe) bedingen ein sehr tiefes Programmierungsknowhow, über welches nicht alle Anbieter gleichermassen verfügen. Und haben Sie mal all diese Hürden bewältigen können, möchten Sie ja, dass die versprochene Leistung auch Tatsache wird. Entsprechend sind vor der Inbetriebnahme Messungen, Parametereinstellungen, Sicherheitsüberprüfungen notwendig, um z.B. allfällige Störungen oder sicherheitsrelevante Gefahren während dem Betrieb zu minimieren.

Nebst diesen eher technischen Herausforderungen gibt es auch regulatorische Aspekte, die zu berücksichtigen sind. So wissen wir aufgrund unserer schweizweiten Erfahrung, dass die Energieversorger teilweise unterschiedliche Vorgaben z.B. hinsichtlich Anbindung an das öffentliche Netz in Zusammenhang mit Photovoltaikanlagen erlassen, wodurch jedes Projekt einzigartig wird.

Seit unserer Gründung unterstützen wir Bauherren als Projektleiter {Verlinkung}, aber auch Elektroinstallateure oder Dachdecker, welche einen unabhängigen und fachkundigen Partner an ihrer Seite brauchen, damit die Inbetriebnahme von Photovoltaikanlagen eine Erfolgsstory wird.

Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung, falls Sie mehr über unsere unterstützende Dienstleistungen erfahren möchten:

 

 

031 530 09 79 oder info@revelio.ch