Auch die Lieferketten bei Photovoltaikanlagen sind teilweise gefährdet

Was in der Baubranche allgemein bereits Realität ist, wird nun auch bei Photovoltaikanlagen spürbar. Einzelne Komponenten sind kaum oder gar nicht mehr lieferbar, was einer Verknappung gleichkommt und zu steigenden Preisen führt. Aber was sind die Gründe hierfür?

2020 wurden sehr viele Produktionsstätten und Handelshäfen in China aufgrund der Corona-Pandemie vorübergehend geschlossen. Es wird unter anderem geschätzt, dass rund 60% aller weltweit produzierten Solarpanels in China hergestellt werden. Und über 80% des Rohstoffs Polysilizium, das in Solarpanels eingesetzt wird, stammt aus der Volksrepublik. Diese Kapazitäten wurden nun im Verlauf dieses Jahres zwar wieder hochgefahren, haben aber teilweise das Niveau von 2019 noch nicht erreicht. Wenn man nun berücksichtigt, dass die Nachfrage nach Photovoltaikanlagen auch während der Corona-Pandemie stark gewachsen ist, und die wichtigsten Absatzmärkte China und USA 2021 einen wirtschaftlichen Aufschwung erleben (wenn auch aus unterschiedlichen Gründen), reichen die bestehenden Produktionskapazitäten nicht aus, um die weltweite Nachfrage zu befriedigen. Kleinere Märkte wie die Schweiz z.B. werden entsprechend weniger beliefert.

 

Was heisst dies nun für Sie, wenn Sie Ihre geplante Anlage realisieren möchten? Auch wenn Sie annehmen müssen, dass Ihre Photovoltaikanlage aufgrund steigender Komponentenpreise teurer wird, und dass die Realisierung etwas länger dauern wird, kann Ihre Anlage noch absolut wirtschaftlich betrieben werden. Sie sollten Ihr Projekt aber nochmals auf Optimierungspotentiale und Lösungen überprüfen. Haben Sie alle Alternativen berücksichtigt? Ist Ihre Anlage für Ihre Bedürfnisse richtig dimensioniert? Haben Sie alle Möglichkeiten (Technologie, Speicherkapazitäten, Ausbaumöglichkeiten, Unterstützungsbeiträge, usw…) ausgeschöpft? Mit dieser Überprüfung erreichen Sie, dass Ihre Anlage trotz steigender Installationskosten nebst ökologisch vor allem wirtschaftlich bleibt.

 

Sie brauchen fachmännische Unterstützung, um  Ihr Projekt nachhaltig wirtschaftlich zu gestalten? Wir sind für Sie da:

 

031 530 09 79 oder info@revelio.ch