Das Potential von Photovoltaik in der Landwirtschaft

Im Oktober ist in der Neuen Zürcher Zeitung ein spannender Artikel zum Thema der Einsatzmöglichkeiten von Photovoltaikanlagen in der Landwirtschaft erschienen. Dabei ging es nicht um die Nutzung von Dachflächen (z.B. Scheune) oder der Überbauung von brachliegenden Feldern (wie man regelmässig im süddeutschen Raum sieht), sondern um einen direkten Nutzen in der Landwirtschaft.

Durch den Klimawandel leiden sehr viele Pflanzenkulturen, sei es durch die Witterung, die Erosion oder aber auch durch die zu starke Sonneneinstrahlung. Über 70% der Himbeer- und über 30% der Erdbeerplantagen werden deshalb mit Folien überdeckt. In Conthey wurde nun ein Projekt auf einer kleineren Fläche mit einer Photovoltaikanlage gestartet, denn auch diese schützen vor Witterung, spenden Schatten und erzeugen dabei aber noch klimaneutralen Strom, welcher aufgrund der Energiewende immer wichtiger wird. Und weil primär die optimale Bewirtschaftung der Plantage im Vordergrund steht, arbeiten die Module mit Linsen, welche das Licht je nach Bedarf leiten: Vorbei an den Zellen, wenn die Pflanzen mehr Licht brauchen, oder aber auf die Module, wenn die Pflanzen vor zu vielem Licht geschützt werden sollen. In der Schweiz sind Agri-Photovoltaik-Projekte ein Novum, im EU-Raum werden solche Vorhaben bereits seit mehreren Jahren lanciert. So wird z.B. in Deutschland auch die Auswirkungen auf Obstplantagen mittels lichtdurchlässigen Modulen beobachtet, weil diese von der Fläche her attraktiver wären (Obstanbauten sind flächenmässig grösser als Beerenplantagen). Und auch die Verbindung von Weideland und der Produktion von klimaneutralem Strom wird untersucht.

Zurzeit ist die grösste Herausforderung in der Schweiz noch, dass die Bauern keine Direktzahlungen (Subventionen) mehr erhalten, wenn sie ihre landwirtschaftlichen Flächen andersweitig nutzen. Zudem ist die Genehmigung einer PV-Anlage ausserhalb der Bauzone ein schwieriges Unterfangen.

 

Möchten Sie erfahren, wie Sie bisher nicht genutzte Flächen optimal und zukunftsorientiert nutzen könnten? Wir beraten Sie gerne und finden die für Sie optimale Lösung:

 

031 530 09 79 oder info@revelio.ch