Die Nutzung verfügbarer Dachflächen optimal nutzen

Die Nutzung verfügbarer Dachflächen optimal nutzen

  • Beitrags-Kategorie:Unkategorisiert

Die geopolitische wie auch energiepolitische Entwicklung der letzten Monate bewegt sehr viele Liegenschaftsbesitzer, ihren Zugang zur Energie zu überdenken. Im Bereich des Stromverbrauches spielt der sogenannte Zusammenschluss zum Eigenverbrauch hier eine wesentliche Rolle.

 

Die Idee eines ZEVs

Der Grundgedanke eines Zusammenschlusses zum Eigenverbrauch besteht darin, dass mehrere Strombezüger verfügbare Flächen verwenden, um ihren eigenen Strombedarf mit einer Photovoltaikanlage abzudecken. Dabei treten sie gemeinsam als Strombezüger bzw. -produzenten gegenüber dem lokalen Energieversorger auf. Innerhalb der eigenen Versorgung sind die Bezüger für die Verrechnung zuständig.

 

Die Vorteile eines ZEVs

Gerade in dicht besiedelten Gebieten, wie wir sie aus der Schweiz kennen, wohnen viele Personen im Mehrfamilienhäuser, möchten ihren Strombedarf aber separat abrechnen können. Mit einem Zusammenschluss zum Eigenverbrauch erhalten diese einzelnen Parteien die Möglichkeit, gemeinschaftliche Flächen für Photovoltaikanlage zu nutzen und ökologischen Strom zu verwenden (was sonst nicht möglich wäre). Zudem besteht die Möglichkeit, auch angrenzende Parzellen bei der Ausgestaltung eines ZEVs einzubeziehen (als Flächen für die Produktion oder auch als Strombezüger). Dadurch steigt die Wirtschaftlichkeit der Anlage.

 

An was man sonst denken sollte

Wie bei allen Photovoltaikanlagen spielt die Ausgestaltung der Anlage bei deren Wirtschaftlichkeit eine entscheidende Rolle. Denn nur dann, wenn der Strom auch mehrheitlich selbst verbraucht wird, wird die Wirtschaftlichkeit bei den zurzeit herrschenden Einspeisetarifen spannend sein.

Da die Abrechnung innerhalb eines ZEVs aber auch in der Verantwortung des Teilnehmers liegt, muss diese von Anfang an richtig konzipiert werden. Und nicht zuletzt muss berücksichtigt werden, dass das ZEV wie ein Stromnetz zu behandeln ist, und entsprechend gebaut und gewartet werden muss. Das bedingt unter anderem ein entsprechendes Fachwissen und Erfahrung auf diesem Gebiet.

Könnten Sie sich vorstellen, gemeinsam mit Ihren Nachbarn eine Photovoltaikanlage zu betreiben? Dann ist der Zusammenschluss zum Eigenverbrauch eine Variante, die Sie näher anschauen sollten. Wir helfen Ihnen gerne, die richtige Lösung für Sie zu finden.

031 530 09 79 oder info@revelio.ch