Was uns 2022 erwartet

Was uns 2022 erwartet

  • Beitrags-Kategorie:Energiemarkt

Es ist anzunehmen, dass erneuerbare Energien auch im Jahr 2022 Marktanteile gewinnen werden. Aber es gibt auch andere Aspekte, die es zu berücksichtigen gibt.

Anpassungen bei der Vergütung

Bereits 2021 hat der Bundesrat die Revision der Energieförderungsrevision gutgeheissen. Ab dem 1. April 2022 wird deshalb bei der Einmalvergütung für Photovoltaikanlagen der Grundbetrag von aktuell CHF 700 auf CHF 350 gesenkt. Im Gegenzug wird der Leistungsbeitrag ab 30 kW um 10 Franken auf CHF 300 pro kW erhöht. Dadurch soll vor allem die Realisierung grösserer Anlagen gefördert werden. Bei den Anlagen ab 100 kW wird der Beitrag um 20 Franken pro kW gesenkt. Durch diese Anpassungen werden rund CHF 12 Mio. an Fördergeldern frei, welche für zusätzliche Photovoltaikanlagen genutzt werden sollen. Unter anderem sollen Fassadenanlagen vermehrt gefördert werden, da diese ein riesiges Potential bieten.

Die grösste alpine Solaranlage der Schweiz

Die Energiedienstleister AXPO und IWB verwandeln die Staumauer am Muttsee (Kanton Glarus) in die grösste alpine Photovoltaikanlage der Schweiz. Die Anlage soll zukünftig 3.3 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Spannend ist dabei, dass rund die Hälfte der Produktion in den Wintermonaten erfolgen soll – dies dank der Höhenlage (2’500 M. ü. M.) und des optimalen Neigungswinkels. Die vollständige Inbetriebnahme soll im August 2022 erfolgen.

Photovoltaik-Pflicht für Neubauten in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg gilt ab dem 1. Januar eine Photovoltaik-Pflicht für Neubauten. Zunächst gilt dies für Nichtwohn-Gebäuden wie Firmendächern oder Parkhäusern. Ab dem 1. Mai wird die Pflicht aber auch für private Liegenschaftsbesitzer gültig sein. Ab 2023 soll diese Pflicht auf umfassende Dachsanierungen von Bestandsgebäuden erweitert werden. Die neue Koalition in Deutschland hat angekündigt, dass sie den Bau von Photovoltaikanlagen wieder stärker fördern möchte, nachdem die Vergütung in den letzten Jahren gesenkt wurden.

Photovoltaik weltweit

In den Vereinigten Arabischen Emiraten entsteht ein Solarpark mit einer Leistung von 2’000 MW. Das Werk soll bereits im ersten Halbjahr Strom liefern und in der zweiten Jahreshälfte die volle Produktion aufnehmen. Das spektakulärste Projekt entsteht zurzeit in Australien. Bis 2027 soll die grösste Anlage der Welt mit einer Gesamtleistung von 10’000 MW ihren Betrieb aufnehmen und einen Teil Australiens sowie Singapurs mit erneuerbarem Strom beliefern. Spannend ist dabei auch, dass eine Batterie mit einer Kapazität von 30 MW geplant ist.

Möchten Sie mehr über erneuerbare Energien und spannende Energieprojekte erfahren? Dann verfolgen Sie uns und nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Ihr Projekt realisieren möchten:

031 530 09 79 oder info@revelio.ch

Bild Muttsee: Pionierprojekt in den Schweizer Alpen | Axpo